News

Allgemein

1. Juli 2020

Inkasso-FinTech troy verstärkt die Geschäftsleitung und holt Jochen Schüßler als Chief Commercial Officer (CCO)

PRESSEMITTEILUNG

Hamburg / Lippstadt, 1. Juli 2020 – Das FinTech-Startup troy baut seine Geschäftsleitung aus. Jochen Schüßler verstärkt ab sofort in der neu geschaffenen Position des CCO, Chief Commercial Officer, das bestehende Führungsteam. Er verantwortet die Bereiche Sales und Compliance und übernimmt den Ausbau der Geschäfte in den für troy relevanten Branchen, wie E-Commerce, Medien, Versicherungen und Telekommunikation. 

Jochen Schüßler hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in Geschäftsführungs-, Management- und Sales-Positionen für Dienstleistungsgeschäfte in den Bereichen Customer Relationship Management, Kundenbindung und Incentive-Programme. Vor seinem Einstieg bei troy hat er als Managing Director für das weltweit tätige FinTech-Unternehmen Blackhawk Network den Aufbau digitaler Incentive-Programme geleitet. Zuvor war er bei arvato für den Aufbau von CRM-Programmen und das Geschäft internationaler Kundenbindungslösungen in mehr als 40 Ländern verantwortlich.

Jochen Schüßler kommentiert: „troy ist angetreten, die traditionelle Inkassobranche zu revolutionieren und hat bereits entscheidende Impulse gesetzt. Das Herangehen ist disruptiv und enorm erfolgreich. Die Kombination aus Branchen-Know-how, Marketing-Methoden und Customer Experience führt zu besseren Resultaten bei den Auftraggebern. Ich freue mich sehr darauf, jetzt mein Wissen einzubringen und mit dem Team die Expansion von troy voranzutreiben.“

Philip Rürup, Gründer und Geschäftsführer troy, ergänzt: „Jochen ist unser absoluter Wunschkandidat. Er bringt eine sehr seltene Kombination aus Dynamik und Management-Erfahrung mit, die wir für den nächsten Schub brauchen. Und er hat unsere Unternehmenskultur schon in der DNA: Zum virtuellen Onboarding unter Corona hat er den „Happy Talk“ eingeführt, ein regelmäßiges Online-Teammeeting für persönlichere Themen, das für unser agiles, diverses Team an unterschiedlichen Standorten ideal ist. Wir freuen uns, dass Jochen dabei ist.“ 

Interesse geweckt? Wir freuen uns auf den Austausch!